Dozenten-Qualifikation

  • Wir haben die 3-jährige Homöopathie-Dozentenausbildung an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin erfolgreich absolviert.
  • Wir sind DDH-zertifizierte Homöopathiedozenten.
  • Seit verschieden vielen Jahren arbeiten wir in unseren Praxen mit Patienten und Gruppen. So können wir im Unterricht anhand von eigenen Fällen die Mittel anschaulich darstellen.
  • In unserem Fortbildungskreis üben wir neue didaktische Techniken und tauschen uns über unsere Erfahrungen aus.
  • Wir folgen den Regeln der Berufsordnung für Heilpraktiker. In dieser sind zum Beispiel die Berufspflichten, die Schweigepflicht und die Sorgfaltspflicht geklärt.
  • Aus der Freude heraus uns weiter zu entwickeln, besuchen wir Fortbildungen in den unterschiedlichsten Fachbereichen. Zum Beispiel Gestaltarbeit, Arbeit mit dem inneren Kind, Time Line, Homöopathietage, Schamanismus, Struktur- und Familienaufstellung, Traumdeutung.
  • Eine wichtige Säule der prozessorientierten Homöopathie ist der Prozess des Therapeuten. Die Homöopathie folgt dem Gesetzt „Ähnliches heilt Ähnliches“. So muss der Behandler sich seinem Patienten ähnlich machen, um ihn zu verstehen und begleiten zu können. Der Therapeut muss reflektiert sein, um den Patienten/Schüler auf seinem Weg zu begleiten und nicht die eigene Dogmen auf ihn anzuwenden.
    Darum befinden wir uns in homöopathischer Behandlung, machen Schattenarbeit, Supervision und Arzneimittelbegegnungen.
  • Um die Qualität unseres Unterrichts zu sichern beziehungsweise zu verbessern, führen wir regelmäßig Schülerbefragungen anhand von Feedbackbögen durch.